03151 / 2260

8342 Gnas 46 | E-Mail: gde@gnas.gv.at
UID-Nr.: ATU69184526

Presseartikel



v.l.n.r.: Vizebgm. Elisabeth Triebl, LAbg. Franz Fartek, Schulleiterstellvertr. Sr. Eva Maria Donner, Kassier Franz Pranger, Schulleiterin DDr. Ilse Amtmann, Ing. Ingold Wilhelmer , Obmann Bgm. Gerhard Meixner, Vizebgm. Alois Sommer, Amtsleiterin Gertrud Fink, Zertifizierungsbegleiter Josef Trummer, Chefsekretärin Helga Maitz
Foto: Woche

 

  • Südoststeirische Ausbildungsstätte für Gesundheits- und Sozialberufe ist ISO zertifiziert

 

Bereits seit März 2014 betreibt die Marktgemeinde Gnas mit dem gleichnamigen Verein die Südoststeirische Ausbildungsstätte für Gesundheits- und Sozialberufe.

Für diese Leitung konnte Frau DDr. Ilse Amtmann gewonnen werden.

Mit 22 Referenten/innen wurden bis heute 18 000 Lehrstunden (inkl. Praktika) absolviert.

Mehr als 300 Absolventen/innen wurden für den Gesundheits- und Pflegebereich  in Theorie und Praxis ausgebildet. Ziel dieser Bildungseinrichtung ist die Wissensvermittlung im Bereich der Erwachsenenbildung.

Mit diesem Angebot schaffen wir die Möglichkeit für eine Neuausrichtung über den zweiten Bildungsweg, oder,  für Frauen die nach ihrer Karenzzeit eine neue Berufschance nützen.

Angeboten werden Ausbildungen zum/zur Pflegeassistenten/in, Altenpfleger/in, Behindertenarbeiter/in, Behindertenbegleiter/in, Diplom Sozial- und Berufspädagogen/in  und Fortbildungen „Demenzerkrankte begleiten“, „Psychiatrische Erkrankungen und Sucht „ usw.

Die regionale und überregionale Zusammenarbeit funktioniert mit 37 Praxisstätten und 14 Pflegeheimbetreibern ausgezeichnet.

Für die zukunftssichere Weiterentwicklung unserer Bildungseinrichtung wurde die Zertifizierung  nach ISO 29990:2010 gestartet und mit der Überreichung durch Herrn Ing. Ingold Wilhelmer (TÜV AUSTRIA CERT GMBH) bestätigt.

Als Obmann betont Herr Bürgermeister Meixner, dass diese Zertifizierung die Grundlage für die Vision 2030 dieses Schulungszentrums für Gesundheits- und Sozialberufe mit hoher Qualität und Flexibilität als erster Ansprechpartner für die Ausbildung von Pflegekräften in der Region darstellt.



28. September 2018



Bericht: Gemeinde


Bericht: Kronen Zeitung vom 24.10.2018


Datenquelle: Woche