03151 / 2260

8342 Gnas 46 | E-Mail: gde@gnas.gv.at
UID-Nr.: ATU69184526

ÖRTLICHES ENTWICKLUNGSKONZEPT UND FLÄCHENWIDMUNGSPLAN IN AUFLAGE

ÖRTLICHES ENTWICKLUNGSKONZEPT UND FLÄCHENWIDMUNGSPLAN IN AUFLAGE

 

In zahlreichen Sitzungen hat der Raumordnungsausschuss gemeinsam mit dem Raumplaner DI Stefan Battyan die Entwürfe zum neuen Örtlichen Entwicklungskonzept 1.0 und Flächenwidmungsplan 1.0 erarbeitet. Diese Entwürfe wurden vom Gemeinderat am 11.04.2019 einstimmig beschlossen, werden nun über 8 Wochen im Zeitraum von im Zeitraum vom 06.05.2019 bis 05.07.2019 im Gemeindeamt zur allgemeinen Einsicht aufgelegt und im Rahmen einer öffentlichen Versammlung am 27.05.2019 um 19 Uhr in der Kulturhalle Baumgarten in Wörth bei Gnas präsentiert.

 

Ausgangssituation

Das Zusammenführen der bis dato rechtskräftigen Planungen von 10 ehemaligen Gemeinden, die große Anzahl an Baugebieten, die Vielzahl an eingebrachten Planungsinteressen, die Ergebnisse aus der Bestandsaufnahme, die demografische und wirtschaftliche Entwicklung sowie zahlreiche Vorgaben des Landes für die Themenbereiche Regionalplanung, Wasserwirtschaft, Verkehr, Naturschutz etc. und nicht zuletzt die hohe Anzahl Stallgebäuden mit deren Geruchsemissionen erforderten eine intensive Auseinandersetzung mit diesen räumlich relevanten Themen. Aus diesem gehen die wesentlichen Ziele der Marktgemeinde für die weitere Siedlungsentwicklung hervor.

 

Das Örtliche Entwicklungskonzept 1.0 regelt die langfristige Entwicklung einer Gemeinde und ist bedeutende Grundlage für den Flächenwidmungsplan. Hier wird versucht, in jeder ehemaligen Gemeinde einen Siedlungsschwerpunkt zu definieren, in welchem die Siedlungsentwicklung konzentriert stattfinden soll.

Hauptzentrum der Gemeinde ist der Markt Gnas, welcher sich mit unterschiedlichen Funktionen (Ortszentrum mit Handel, Dienstleistung und Verwaltung, Gewerbe, Tourismus, Sport und Freizeit) weiterentwickeln soll.

In den ehemaligen Gemeinden sollen Nebenzentren (örtlichen Siedlungsschwerpunkte) entwickelt werden. Als Zielsetzungen gelten z.B. das Halten bzw. Verbessern der Infrastruktur und das Entwickeln von Wohngebieten in geeigneten Lagen.

Ausschnitt aus dem Örtlichen Entwicklungsplan 1.0 Auflageentwurf – Hauptzentrum Markt Gnas

Ausschnitt aus dem Örtlichen Entwicklungsplan 1.0 Auflageentwurf – Beispielhaftes Nebenzentrum Unterauersbach

 

 

Im Flächenwidmungsplan 1.0 werden vorhandene Baugebiete erweitert, wenn die gesetzlichen Voraussetzungen gegeben sind. Größere Baulanderweiterungen werden lediglich im Umfeld des Marktes Gnas vorgeschlagen, im sonstigen Gemeindegebiet Veränderungen in Form von kleinräumigen Baulanderweiterungen und Rücknahmen vorgenommen. Neues Bauland „auf der grünen Wiese“ wird nicht festgelegt, da die gesetzlichen Bestimmungen dies generell ausschließen.

Ausschnitt aus dem Flächenwidmungsplan 1.0 Auflageentwurf –Markt Gnas

Ausschnitt aus dem Flächenwidmungsplan 1.0 Differenzplan –Änderungen gegenüber dem Bestand im Baugebiet Unterauersbach

 

 

Spezialthemen

Im Flächenwidmungsplan 1.0 wurden erstmals flächendeckend die Geruchsemissionen aus Tierhaltung durch das Ziviltechnikerbüro Dr. Karl Putz erhoben und werden bereits jetzt in den Bauverfahren als Beurteilungsgrundlage angewandt. Diese Geruchsemissionen werden nun gemeindeweit im Flächenwidmungsplan dargestellt und gelten die Bestimmungen des § 27 ROG 2010.

 

Im Rahmen dieser Revision 1.0 sind gemäß Raumordnungsgesetz auch Maßnahmen für die Baulandmobilisierung zu ergreifen, um langjährig unbebaute Baulandreserven mit über 3000m² zusammenhängender Fläche im Besitz eines Eigentümers sowie neu ausgewiesenes Bauland auch tatsächlich einer Bebauung zuzuführen. Die betroffenen Grundeigentümer werden zu diesem Thema schriftlich verständigt.

Ausschnitt aus dem Flächenwidmungsplan 1.0 Auflageentwurf – Geruchsemissionen aus Tierhaltung im Siedlungsgebiet Obergnas

 

 

Weitergang des Verfahrens:

Nutzen Sie bei Interesse die öffentliche Versammlung am 27.05.2019 um 19 Uhr in der Kulturhalle Baumgarten in Wörth bei Gnas. Im Anschluss an die Präsentation stehen Ihnen die Vertreter der Marktgemeinde Gnas sowie der beauftragte Raumplaner DI Battyan für nähere Informationen zur Verfügung.

 

Während der achtwöchigen Auflagefrist vom 06.05.2019 bis 05.07.2019 haben Sie die Möglichkeit, schriftliche Einwendungen gegen die aufgelegte Planung zu erheben. Entsprechende Formulare liegen im Gemeindeamt auf.

 

Der Endbeschluss soll noch im Jahr 2019 gefasst und die Planung im Anschluss zur Genehmigung an das Land Steiermark übermittelt werden. Eine Rechtskraft der Planung ist somit im Jahr 2020 zu erwarten.

 


News Übersicht

Aktueller Betrieb

Gutmann Anton
Branche: Vollerwerb,

Burgfried 32 | 8342 Gnas
Veranstaltungen im Vulkanland Vulkan TV Aug-Radisch Baumgarten bei Gnas Gnas Grabersdorf Kohlberg Maierdorf Poppendorf Raning Trössing Unterauersbach

Die Ortsgemeinden

Ortsgemeinden

Rückblick Veranstaltungen

Veranstaltungsrückblicke

Veranstaltungen

Veranstaltungen im Vulkanland