03151 / 2260

8342 Gnas 46 | E-Mail: gde@gnas.gv.at
UID-Nr.: ATU69184526

Kindergemeinderat

Kindergemeinderat sammelt Müll 

 

Am 22. März fand sich der Kindergemeinderat zur nächsten Sitzung zusammen, um ein Ziel zu erreichen: Die Gemeinde ein kleines Stück schöner zu machen, indem sie Müll sammeln. Unter der Leitung der Gemeinderäte Stefanie Niederl und Mag. Jürgen Pranger trafen sich 11 Kindergemeinderäte beim neuen Stadion in Gnas. Ausgerüstet mit Müllsäcken und Handschuhen begaben sie sich entlang des Gnasbachs Richtung Raning und sammelten alles ein, was nicht dorthin gehört. Das Ziel war das Altstoffsammelzentrum (ASZ) in Raning, wo sie ihren gesammelten Müll ordnungsgemäß entsorgen konnten. 

Die fleißigen Kindergemeinderäte erhielten eine Privatführung von Bernhard Trummer, einem Gemeindemitarbeiter, der ihnen die Anlage näher erklärte. Nach diesem spannenden Einblick in die Müllentsorgung gab es für die Kinder und ihre Begleitung eine kleine Stärkung in Form von Jause und Getränken.

Als Vertreter der jüngsten Gemeindemitglieder hat der Kindergemeinderat von Gnas bereits weitere Ziele ausgearbeitet, um die Interessen ihrer Altersgenossen zu vertreten und einen Beitrag für das Gemeinwohl zu leisten. Es bleibt also spannend, welche Ideen sie als nächstes umsetzen werden. Ein großer Dank gebührt den Kindergemeinderäten für ihr Engagement und ihren Einsatz für eine sauberere Gemeinde. Wir hoffen, dass ihre Aktion viele Menschen inspirieren wird,  ebenfals Verantwortung für ihre Umwelt zu übernehmen und dazu beizutragen, dass Gnas noch schöner wird.     

                                          

  

 

Redaktionsteam: 

Am 22. März 2023 war der Kindergemeinderat Müllsammeln, danach waren wir bei der Mülltrennungsanlage und trennten unseren gefundenen Müll. Dort wurde uns erklärt was hier gemacht wird, danach gab es noch eine kleine Jause. Katharina Niederl, Kinderbürgermeisterin Stv.

Wir warten bis alle da waren. Dann haben wir mit der Müllsuche begonnen. Wir fanden sehr viel Müll, zum Beispiel Glas, Plastik und weitere Sachen. Danach kamen wir zur Müllhalde. Wir lernten, wie der Müll sortiert bzw. getrennt wird. Dann bekamen wir eine gute Jause. Nach der Jause gingen wir zurück, es war sehr lustig! WERFT EUREN MÜLL IN DIE TONNE! Margarete Antensteiner, Kindergemeinderätin

Wir gingne zum Altstoffsammelzentrum und uns wurde Müll trennen erklärt. Alina Haas, Kinderbürgermeisterin 

                                                


Workshop 8

Kekse verzieren & Besuch im Betreuten Wohnen

Am 15. Dezember, gerade noch rechtzeitig vor Weihnachten traf sich der Kindergemeinderat Gnas für ein ganz besonderes Ereignis: Ein Besuch im Betreuten Wohnen Gnas-Pfarrhofstadl mit einer gemeinsamen Spielezeit stand am Programm. Bereits im Zuge des vorangegangenen Workshops wurde intensiv an diesem ersten Kindergemeinderatsprojekt gearbeitet. Eines war aber allen klar: Mit leeren Händen kann der Kindergemeinderat nicht Erscheinen. So wurde kurzerhand die Schulküche der Volkschule Gnas zur Weihnachtsbäckerei umfunktioniert. Betreuerin Stefanie Niederl hatte bereits über 200 Lebkuchen vorbereitet, die nun auf die künstlerische Verzierung der jungen Gemeinderäte warteten. Voller Tatendrang starten die Kinder und die Ergebnisse konnten sich wahrlich sehen lassen. Aber warum eigentlich so viele Kekse? Ein Großteil der großartigen Weihnachtsbäckerei wurde sogleich am 17.Dezember am Gnaser Adventmarkt bei einem eigenen Kindergemeinderatsstand verkauft. Der Erlös kommt weiteren künftigen Kindergemeinderatsprojekten zugute. Die restlichen Lebkuchen wurden zum anschließenden Besuch im Betreuten Wohnen mitgenommen.

Das Eis zwischen den Bewohner*innen und dem Kindergemeinderat war nach einer kurzen Vorstellung schnell gebrochen, die Kinder teilten die Kekse aus, während Tee vom Betreuten wohnen reserviert wurde. Dann konnte es auch schon losgehen. Uno, Jenga und sogar das altgewährte Schnapsen sorgten bei den einzelnen Tischgruppen für jede Menge Spaß und Spiel. Zum Abschluss wurde noch ein Weihnachtslied angestimmt. Mit den Klängen von „Leise rieselt der Schnee“ ging ein toller Nachmittag zu Ende, der vor allem eine große Frage in den Raum stellte: Und wann darf der Kindergemeinderat wieder kommen? Ein weiteres Treffen im Frühjahr wurde bereits in Aussicht gestellt.

      


Workshop 7

Unsere Projekte

Die Sommerpause konnte dem Tatendrang des Kindergemeinderates keinen Abbruch tun und so fand am 05.Oktober 2022 ein weiteres Treffen des Kindergemeinderates statt. Der Kindergemeinderat und das bereits bewährte Betreuer:innenteam rund um Stefanie Niederl, Tanja Lindner, Ida Weber sowie Tanja Oberwalder (Landentwicklung Steiermark) fanden sich dieses Mal im alten Gemeindeamt ein, als es hieß „Was können zukünftige Projekte des Kindergemeinderates sein?“.

Die Ideen aus dem zweiten Workshop wurden kurzerhand erneut aufgriffen, reflektiert und weiterentwickelt. Erneut standen hierbei Projektideen rund um die Themen Natur & Umwelt, Verkehr & Sicherheit, Brauchtum & Kultur, Freizeit & kindgerechtes Feiern sowie Gemeinschaft und Miteinander im Vordergrund. Von einem Kürbisschnitzwettbewerb, einer eigenen Kinderparty bis hin zu einer Blumenwiese mit Insektenhotels wurden die Projektideen nicht nur ausgearbeitet, sondern auch gleich im Plenum präsentiert.

Im Sinne der Förderung demokratischer Entscheidungsprozesse konnte mittels Punktevergabe über nächste Projektumsetzungen abgestimmt werden. Dem Arbeitseifer der jungen Gemeinderät:innen aber nicht genug, wurden einzelne Projekte sogar bereits näher ausgearbeitet. Auf großes Interesse stieß unteranderem das Projekt „Zusammenhalten mit Senior:innen“. Hierbei sollen sowohl Kekse mit dem Kindergemeinderat zubereitet werden, an Senior:innen übergeben werden und ein gemeinsamer Spielenachmittag veranstaltet werden. Ein generationsübergreifendes Miteinander, welches den Start für viele weitere spannende Projektumsetzungen des Kindergemeinderates bilden soll.

                           


Workshop 6

Der Kindergemeinderat von Gnas ist angelobt

Mit musikalischer Unterhaltung der Musikschule Gnas zogen die Kindergemeinderäte und Kindergemeinderätinnen am 05.Juli 2022 zur feierlichen Angelobung in die Kulturhalle Baumgarten ein. „Ich bin stolz darauf, dass wir in der Südoststeiermark die erste Angelobung eines Kindergemeinderates feiern dürfen“ mit diesen Worten begrüßte Bürgermeister Gerhard Meixner die anwesenden Familienangehörige, Vertreter*innen des Erwachsenengemeinderats, Ehrengast Mag.ra Henrike Spann (Referat für Sozialwesen und Kinder- und Jugendhilfe), Geschäftsführerin der Landentwicklung Steiermark Mag.ra Sandra Höbel und nicht zuletzt die wichtigsten Personen des Abends – die Kinder des Kindergemeinderates. Nach stimmungsvollen Worten von Mag.ra Spann, welche gespannt auf die künftigen Projekte der Kinder blickt, wurde von Tanja Felkitsch, der Landentwicklung Steiermark, ein stimmungsvoller Rückblick auf bisher Erlebtes gegeben. „Es macht riesig Spaß mit euch zu arbeiten und wir sind schon gespannt auf die weiteren Projekte mit euch“, brachte Gemeinderätin Stefanie Niederl in ihrer Rede zum Ausdruck, welche gemeinsam mit Tanja Lindner, Ida Weber und Gemeinderat Jürgen Pranger das gemeindeinterne Betreuer*innenteam bilden.

Dann sollte der große Moment für die Kindergemeinderäte und Kindergemeinderätinnen folgen. Unter Vorstellung des eigenen Namens, sowie der Funktion im Kindergemeinderat gelobten die Kinder sich uneigennützig und gewissenhaft für die Aufgaben in der Gesellschaft einzusetzen und kindbezogene Anliegen aufzugreifen und umzusetzen. Als Dankeschön an die Kinder wurde von Seiten der Gemeinde unteranderem eine Mappe mit bisherigen Kindergemeinderatsprotokollen überreicht, als auch eigens angefertigte Visitenkarten mitgegeben.

Für ein besonderes Highlight sorgten dann die Kinder selbst. In einer großartigen, selbstgeschriebenen Dankesrede des Kinderbürgermeisters und Kinderbürgermeisterin sowie deren Stellvertreter*innen richteten diese ihre Worte an das völlig beeindruckte Publikum. Die Feierlichkeit fand bei einem kleinen Imbiss und Umtrunk einen gemütlichen Ausklang.

                                                

 


Workshop 5

die Wahl zur Kinderbürgermeisterin und zum Kinderbürgermeister

„Es freut mich, dass ihr hier seid“ mit diesen Worten begrüßte Bürgermeister Gerhard Meixner den Kindergemeinderat von Gnas. Dieses Mal sollte das Gemeindeamt Austragungsort eines besonderen Kindergemeinderatstreffens werden: der Wahl zum Kinderbürgermeister und zur Kinderbürgermeisterin. Groß war die Aufregung am Tag der Wahl, die gleich wie bei der Wahl der erwachsenen Mandatare, in geheimer Abstimmung durchgeführt wurde. Zuvor durften die jungen Gemeinderäte und Gemeinderätinnen aber noch das Gemeindeamt besichtigen. Vom Flächenwidmungsplan, über das Standesamt bis hin zum Bauamt wurde alles besichtigt bzw. erläutert. Trotz bereits großer Nervosität lauschten die Kinder den Worten des Bürgermeisters ganz gespannt, insbesondere als es um dessen Aufgabenbereich ging. „Warum haben sie den Beruf des Bürgermeisters gewählt?“ wollten die Kindergemeinderäte wissen. Bürgermeister Gerhard Meixner antwortete prompt und meinte: “Bürgermeister zu sein ist für mich weniger ein Beruf als eine Berufung“. Dann bekamen die Wahlkanditat*innen selbst nochmals die Chance sich vorzustellen und wofür sie sich einsetzen möchten. Und schon konnte es losgehen. Zunächst waren die Mädchen mit der Wahl zur Kinderbürgermeisterin an der Reihe, dann folgte in Rahmen eines 2.ten Wahldurchganges die Wahl zum Kinderbürgermeister. Die Kinder, als stille Wahlzeug*innen, achteten bei der Auszählung genau darauf, dass alle Stimmzettel gültig waren und die Wahl korrekt ablief.

Das Ergebnis selbst wurde mit großer Spannung erwartet. Kinderbürgermeisterin wurde Alina Ciara Haas und Vizebürgermeisterin wurde Katharina Niederl. Zum Kinderbürgermeister wurde Timo Gabriel Schrittwieser gewählt, der Vizebürgermeister wurde Fabian Walter Haas. Diese richteten in Folge gleich noch mal das Wort an ihre Wähler*innen, bedankten sich und brachten zum Ausdruck sich für ihre Interessen einsetzen zu wollen.

Im Nachgang muss an dieser Stelle unbedingt festgehalten werden mit welcher Freude, vor allem aber mit welcher Freude vor allem aber mit welcher Achtsamkeit und Fairness die Kinder bei dieser Wahl agiert haben. Umso mehr freuen sich jetzt einmal alle auf die feierliche Angelobung des Kindergemeinderates.

                                 

 


Workshop 4

Vorbereitung auf die Wahl

Der vierte Workshop stand ganz im Zeichen der Vorbereitung zur Wahl des Kinderbürgermeisters und zur Kinderbürgermeisterin - ja es wird beides gewählt! Die Aufregung über die bevorstehende Wahl stand den Kindern buchstäblich ins Gesicht geschrieben. „Woher kommt eigentlich die Wahl?“, „Was ist eigentlich die Wahl?“ und „Wie wird gewählt?“  waren nur einige Fragen, die gemeinsam mit den Kindern geklärt wurden. Natürlich durfte sowohl eine vertiefende Auseinandersetzung mit den eigenen Stärken als auch eine gemeinsame Sammlung von Eigenschaften, die ein Kinderbürgermeister oder eine Kinderbürgermeisterin mitbringen sollte – nicht fehlen. Jeder der sich aufstellen lassen möchte, sollte die Chance dazu bekommen. Betont wurde zum einen Freiwilligkeit des Amtes, zum anderen dass Entscheidungen des Kindergemeinderates immer gemeinsam mit allen Kindergemeinderäten und Kindergemeinderätinnen getroffen werden.

Nicht vergessen werden darf an dieser Stelle, dass auch der erste offizielle Beschluss des Kindergemeinderates verabschiedet wurde - die Wahl des Kindergemeinderatslogos. Die beindruckenden Logoentwürfe stießen auf Bewunderung bei Groß und Klein. Nach einer demokratischen Abstimmung fiel die Entscheidung auf das Logo von Timo Gabriel Schrittwieser. Herzliche Gratulation!     

 

                                                                                  

 


Workshop 3

Wir spielen unsere Gemeinde

Am 20.05.2022 ging ein weiterer spannender Workshop des Kindergemeinderates in Gnas über die Bühne. „Bühne“ ist in diesem Fall wörtlich zu nehmen, wurde doch die Mittelschule Austragungsort des Jeux Dramatiques – ein Ausdruckspiel des Erlebens. Unter Anleitung wurde zunächst darüber reflektiert welche Berufe in der Gemeinde wichtig sind. Eine Bürgermeisterin, eine Gärtnerin mit einer Katze, 2 Polizisten (einer davon der Kommandant), eine Tierärztin, 2 Lehrerinnen, ein Friseur, ein Schulkind, ein Feuerwehrmann, eine Bäckerin, eine Köchin mit Gasthaus und ein Kater - alle waren sie vertreten. Was natürlich nicht fehlen durfte waren die dazu passenden Verkleidungen. So wurden die passenden Outfits zu den zuvor selbstgewählten Rollen gestaltet und Wohn- und Arbeitsbereiche hergerichtet. Natürlich folgte dann auch noch eine Runde von Spielwünschen wie etwa: „Als Friseur würde ich mir wünschen, dass möglichst viele Kunden und Kundinnen zu mir kommen“.

Dann konnte es losgehen. Gespielt wurde ein Tag in der Gemeinde, jedoch mit einer besonderen Regel: Das Spiel funktioniert, ohne miteinander zu reden. Mit Händen und Füßen kommunizierten die 13 Kindergemeinderät*innen und kamen dabei ihren Terminen bei der Bürgermeisterin nach, besuchten das lokale Gasthaus oder brachten das Schulkind in die Schule. Nach dem Spiel durfte natürlich eine Reflexionsrunde nicht fehlen. Die Reflexionsrunde zeigte, dass für die Teilnehmer*innen als auch für die Betreuer*innen der Spaß im Vordergrund des Jeux Dramatiques stand. Zudem konnte durch diese theaterpädagogische Methode mehr über das Leben in der Gemeinde in Erfahrung gebracht werden.

Und was steht als nächstes beim Kindergemeinderat an: Die Wahlvorbereitung zum Kinderbürgermeister und zur Kinderbürgermeisterin – Wir sind gespannt.

                                    


Workshop 2

Es geht wieder weiter…

Nach längerer coronabedingter Pause war es am 27.April 2022 endlich wieder soweit und ein weiterer spannender Workshop des Kindergemeinderates Gnas konnte über die Bühne gehen. Gestartet wurde in ausgelassener Stimmung mit Namens- und Kooperationsspielen.

Um den Kindern einen besseren Überblick über die kommenden Workshops zu vermitteln, wurde kurzerhand eine Zeitleiste am Boden aufgerollt. Besonders beeindruckt zeigten sich die Kindergemeinderät*innen von den bevorstehenden Highlights: der Wahl zum Kinderbürgermeister und Kinderbürgermeisterin sowie der feierlichen Angelobung.

Tüchtig ging es dann in themenspezifischen Arbeitskreisen weiter und es wurden Vorschläge der Kinder rund um die Themen Gemeinschaft und Miteinander, Freizeit und kindgerechtes Feiern, Brauchtum & Kultur, Verkehr & Sicherheit und Natur & Umwelt gesammelt. Die Ideenvielfalt der Kinder sprach für sich. Der Bau und die Installierung von Insektenhotels in der Gemeinde, generationsübergreifende Projekte wie etwa gemeinsame Spielmöglichkeiten mit Großeltern oder auch ein Sandkasten für den Spielplatz sind nur einige Ideen, die von den Kindern eingebracht wurden. Diese wurden zudem auf Plakaten verschriftlicht.

Natürlich durfte auch eine gemeinsame Auflösung des Gemeinderätsels – welches zur Überbrückung der längeren, coronabedingten Pause an die Kinder ausgeschickt wurde – nicht fehlen. Fragen wie: Was sieht man am Wappen von Gnas, wie heißt das Museum in Gnas oder wie heißt der Bürgermeister von Gnas mit Vornamen stellten für die Kinder keine große Herausforderung dar. Als kleine Überraschung fürs Mitmachen beim Gemeinderätsel wurden dann noch Lebkuchenherzen seitens der Gemeinde verteilt.

Wir blicken gespannt auf den nächsten Kindergemeinderatsworkshop – eines sei vorab schon verraten, es wird in verschiedene Rollen geschlüpft werden.

 

      


Workshop 1

Gnas hat einen Kindergemeinderat!

Am 11.11.2021 war es soweit und der Kindergemeinderat in Gnas traf sich zum ersten Workshop.

Ein gelungener Auftakt - Sichtlich stolz begrüßte Bürgermeister Gerhard Meixner die 24 Kindergemeindrät*innen im Alter von 8 bis 13 Jahren. Das erste Treffen stand gänzlich im Zeichen der Gemeinde Gnas selbst. So wurde etwa darüber reflektiert was es bisher für Kinder und Jugendliche in der Gemeinde gab, aber auch der Blick in die Zukunft gewagt und Wünsche der Teilnehmenden zusammengefasst. Die künftigen gemeinsamen Treffen sollen ebenfalls das Demokratieverständnis, soziale Kompetenzen und das Verantwortungsbewusstsein der Kinder und Jugendlichen schärfen, als auch den Blick der Kinder auf die Gemeinde aufgreifen.

Zur Information- Der Kindergemeinderat ist wie der Erwachsenengemeinderat das offizielle Vertretungsgremium aller Kinder in der Gemeinde Gnas. Gemeinsam lernen sie auf spielerische Art und Weise ihre Gemeinde besser kennen, und werden aus ihren Ideen Projekte entwickeln und diese auch umsetzten. Auch ein Kinderbürgermeister und eine Kinderbürgermeisterin werden gewählt und auch offiziell feierlich angelobt werden.

Die Landentwicklung Steiermark begleitet den Aufbau des Kindergemeinderats und wird dahingehend tatkräftig durch das gemeindeinterne Betreuerinnen-Team, rund um Tanja Lindner und Ida Weber, unterstützt. Aktuelle Informationen über den Kindergemeinderat in der Gemeinde Gnas finden Sie zukünftig auf der Website unter www.gnas.gv.at, allgemeine Infos über die Kindergemeinderäte der Landentwicklung Steiermark unter www.kindergemeinderat.at.

                  


 

Aktueller Betrieb

Hermann Elisabeth Putzerei
Branche: Chemische Reinigung,

Gnas 51 | 8342 Gnas
Tel.: 03151 / 81 78
e.hermann@aon.at
Details
Veranstaltungen im Vulkanland Vulkan TV Aug-Radisch Baumgarten bei Gnas Gnas Grabersdorf Kohlberg Maierdorf Poppendorf Raning Tr÷ssing Unterauersbach

Die Ortsgemeinden

Ortsgemeinden

Rückblick Veranstaltungen

VeranstaltungsrŘckblicke

Veranstaltungen

Veranstaltungen im Vulkanland