03151 / 2260

8342 Gnas 46 | E-Mail: gde@gnas.gv.at
UID-Nr.: ATU69184526

Klima und Energie

Klima- und Energiemodellregion (KEM) Gnas – St. Peter am Ottersbach

 

Die Klima- und Energiemodellregion „Gnas – St. Peter am Ottersbach“ hat sich 2016 formiert. Das gemeinsam erklärte Ziel der Modellregion mit mehr als

9.000 Einwohnern ist die Durchführung von Projekten in den Bereichen erneuerbare Energie, Energieeffizienz und Bewusstseinsbildung.

 

Schwerpunkte:

  • Bewusstseinsbildung
  • Errichtung von eigenverbrauchsoptimierten Photovoltaikanlagen
  • Energieeffiziente kommunale Straßenbeleuchtung
  • Sanierungskonzepte für Gemeindeobjekte inkl. Energiemonitoring
  • Etablierung Elektromobilität
  • Ausbau regionale Biomassenahwärmeversorgung
  • Energiesparaktionen und Energieberatung
  • Energieeffizienz in der Landwirtschaft
  • Energiedatenerhebung bei den Haushalten
  • Innovative Energiekonzepte für Betriebe

 

 

Umgesetzte Maßnahmen:

  • E-Ladestationen beim Gemeindeamt Gnas, Autohaus Fink, Autohaus Trummer und Kohlberghof
  • E-Fahrzeuge im Gemeindefuhrpark (Renault Zoe und Nissan e-NV)
  • eCarsharing „eautoteilen im Steirischen Vulkanland“
  • Kostenloser Strommessgeräte-Verleih im Gemeindeamt
  • Gutschein-Aktion kostenloser Heizungs-Check
  • Info-Veranstaltungen (Energieeffizienz in der Landwirtschaft, Photovoltaik und Stromspeicher u.a.)
  • Feuerwehr-Schulung Photovoltaik im Brandfall
  • Energie-Erhebung in Gnaser Haushalten
  • Unternehmerfrühstück „Auf Sonnenstrom setzen und Kosten sparen“
  • Aktion: Dächer für Photovoltaik-Anlagen nutzen

 

Kontakt Modellregionsmanagerin:

DI (FH) Anna Kranz, Lokale Energieagentur - LEA GmbH

E-mail: kranz@lea.at, Tel.: 03152/8575-508

 

Weitere Informationen:

Facebook-Seite der KEM Gnas-St. Peter am Ottersbach: https://www.facebook.com/GnasStPeter/

Homepage der KEM Gnas-St. Peter am Ottersbach: https://www.vulkanland.at/klima-und-energiemodellregion-gnas-st-peter-am-ottersbach/

Klima- und Energiemodellregionen in Österreich: https://www.klimaundenergiemodellregionen.at/

 

Dieses Projekt wird aus Mitteln des Klima- und Energiefonds gefördert und im Rahmen des Programms „Klima- und Energiemodellregionen“ durchgeführt.

                                        

 

 


 

Bund erhöht Förderungen für E-Fahrzeuge & E-Ladestationen

Die Bundesregierung startet mit Anfang Juli 2020 eine E-Mobilitätsoffensive. Die Fördersätze für E-Auto, E-Motorrad und Co. steigen um bis zu 100 %. Einen Antrag stellen können Privatpersonen, Vereine und Betriebe. Die Förderung setzen sich aus der Bundesförderung und dem Händlerbonus zusammen. Der Händlerbonus wird gleich direkt in der Rechnung abgezogen, die Bundesförderung muss beantragt werden. Die Bundesförderungen im Überblick: E-Auto € 3.000, E-Motorrad € 700, E-Moped € 450, (E-)Transportrad € 600. E-Bikes werden nur für Betriebe und Vereine gefördert (€ 200). Allerdings müssen hier mind. 5 Stück angeschafft werden. Des weiteren gibt es für Betriebe und Vereine Förderungen für E-Nutzfahrzeuge, die Förderhöhe ist abhängig von der Fahrzeugklasse. E-Ladestationen werden mit 30 % der förderbaren Kosten gefördert. Anträge können eingebracht werden solange Budget vorhanden ist, längstens bis 31.12.2020 (Ladestationen bis 26.2.2021). Nähere Informationen erhalten Sie unter www.umweltfoerderung.at oder bei der Lokalen Energieagentur - LEA unter der Telefonnummer 03152/8575-500 bzw. office@lea.at.

 

LEA GmbH

Auersbach 130, 8330 Feldbach

tel.: 0043-(3152)-8575-508

mail: kranz@lea.at

homepage: www.lea.at


 

Aktueller Betrieb

Kreiner Doris
Branche: Masseure,

Gnas 129 | 8342 Gnas
Tel.: 0664 / 28 13 014
kreiner.doris.shiatsu@aon.at
Veranstaltungen im Vulkanland Vulkan TV Aug-Radisch Baumgarten bei Gnas Gnas Grabersdorf Kohlberg Maierdorf Poppendorf Raning Trössing Unterauersbach

Die Ortsgemeinden

Ortsgemeinden

Rückblick Veranstaltungen

Veranstaltungsrückblicke

Veranstaltungen

Veranstaltungen im Vulkanland